Die Süßwasseralge Chlorella – Teil 2

Prävention von Nährstoffmangel

Gestern habe ich in einem ersten Teil über die Süßwasseralge Chlorella berichtet . Heute folgt bereits Teil 2 über die beliebte Mikroalge Chlorella: Die Süßwasseralge Chlorella verfügt über eine hohe Zusammensetzung an gesunden Nährstoffen wie Mineralien, Nährstoffe und Vitamine. Die große Dichte an Nährstoffen ist sehr selten und zeichnet den guten Effekt der Süßwasseralge aus. Die Inhaltsstoffe wirken aber nicht jedes für sich separat, sondern miteinander synergetisch, so dass die einzelnen Effekte nicht nur zusammen addiert werden, sondern sie potenzieren sich.

Süßwasseralge Chlorella
Süßwasseralge Chlorella

Die 30 Fettsäuren zu gleichen Teilen auf ungesättigte, gesättigte und mehrfach ungesättigte Fettsäuren und der essentiellen Aminosäuren, sind besonders hervorzuheben. Der Körper ist nicht in der Lage, Aminosäuren und Fettsäuren selber zu produzieren. Da er trotzdem auf die beiden Säuren angewiesen ist, müssen sie mit der Nahrung aufgenommen werden. Zur Vorbeugung oder auch in den Phasen von Nährstoffmangel wird die Einnahme der Süßwasseralge Chlorella empfohlen.

Süßwasseralge Chlorella – die Antioxidative Wirkung

Der hohe Gehalt an Nährstoffen in der Süßwasseralge Chlorella verfügt über eine antioxidative Wirkung. Gegenüber freien Radikalen, bieten diese einen sehr guten Zellschutz. Es handelt sich bei freien Radikalen um hochaggressive Sauerstoffmoliküle, die den menschlichen Körper in oxidativen Stress versetzen. Täglich ist der Mensch umgeben von diesen freien Radikalen, die im Körper bei Stoffwechselprozessen entstehen, jedoch auch in unserer Umwelt vorkommen. Unser Körper ist täglich mehreren 1000 derartiger Moleküle ausgesetzt, die in die ‚DNA eingreifen, Stoffwechselprozesse stören, die Zellmembranen schädigen sowie unkontrolliertes Wachstum der Zellen (Krebs) verursachen, weil die Synthese von notwendigen Proteinen und Enzymen verhindert wird.

Süßwasseralge Chlorella

Ohne Entgegenwirken können freie Radikale auf lange Sicht den Menschen krank machen. Aus diesem Grund, ist eine ausgewogene Ernährung sehr wichtig sowie eine regelmäßige Aufnahme von Antioxidantien durch die Nahrung. Die Inhaltsstoffe der Süßwasseralge Chlorella wirken zusammen synergistisch und sollen die Körperzellen vor freien Radikalen, unterbinden, das Immunsystem stärken, der Entartung der Zellen entgegenwirken, das Hautbild vitalisieren und vor Entzündungsprozessen schützen.

Süßwasseralge Chlorella – Kräftigung des Nervensystems

Das Nervensystem soll durch die bessere Sauerstoffversorgung eine Kräftigung erfahren. Auf das Nervensystem besitzt nicht nur das Chlorphyll positive Wirkungen, sondern auch der hohe Gehalt an Nährstoffen von Chlorella verfügt eine antioxidative Wirkung, so dass unsere Nervenzellen vor Schädigungen, bedingt durch freie Radikale, geschützt werden. Für den Aufbau von Neurotransmittern, werden die aufgenommenen Aminosäuren benötigt, die wiederum für eine gute Stimmung Sorgen.

Süßwasseralge Chlorella

Außerdem enthält die Süßwasseralge Chlorella viele Vitamine der Vitamin-B-Gruppe, die für ein gesundes Nervenkostüm notwendig sind. Sie machen den Körper in Stresssituationen nicht so anfällig, sondern sie sorgen für Entspannung.

Süßwasseralge Chlorella – Wirkung auf die Verdauung

Die Nährstoffe der Süßwasseralge Chlorella aktivieren die Stoffwechselprozesse im menschlichen Körper, außerdem sorgen sie für eine gute Sauerstoffverteilung in den Geweben, was sich gemeinsam gut auf die Verdauung auswirkt. An Verdauungssäften findet eine bessere Ausschüttung statt und vermieden wird eine überschüssige Absonderung.

Dank der Nährstoffe, wird Glucose schneller in den Muskelzellen und in die Leber transportiert. Was zur Folge hat, das die daraus gewonnene Energie für den Körper zügiger zur Verfügung steht. Die enthaltenen Ballaststoffe in der Süßwasseralge Chlorella werden nicht verdaut, jedoch regen sie die Tätigkeit des Darms an, wobei bei der Ausscheidung Giftstoffe mit ausgeschieden werden. Chlorella hilft insgesamt dabei, unser Verdauungssystem in ein Gleichgewicht zu bringen.

Süßwasseralge

Süßwasseralge Chlorella – Herz-Kreislauf-System

Ein gesundes Herz-Kreislauf-System wird durch die regelmäßige Einnahme der Alge unterstützt. Antioxidativ wirken die Inhaltsstoffe, die unsere Blutgefäße vor freien Radikalen schützen. Antioxidantien können die Blutgefäße schwächen und schädigen, was zu Krampfadern sowie Bluthochdruck führen könnte. Die antioxidative Wirkung kräftigt die Blutgefäße und fördert einen guten Durchfluss.

Die essentiellen Fettsäuren sind ein weiterer Vorteil, welche in der Süßwasseralge Chlorella enthalten sind. Diese verhindern eine Ablagerung von Plaques und reinigen die Gefäße, wodurch Verkalkungen verhindert werden. Die Blutzucker– und Cholesterinwerte werden normalisiert, der Blutdruck stabilisiert und damit wird vor Arteriosklerose und Herz-Kreislauf-Erkrankungen bewahrt.

Süßwasseralge Chlorella oder Spirulina?

Spirulina und die Süßwasseralge Chlorella sind beide Mikroalgen. Bei Chlorella handelt es sich um eine Grünalge aus dem Pflanzenreich, Spirulina wiederum gehört zu den Bakterien. Aus diesem Grund, ergeben sich zwischen den beiden einige Unterschiede. Chlorella verfügt über eine dreischichtige, unverdauliche Zellwand aus Cellulose, die erst schonend im Prozess der Verarbeitung aufgebrochen werden muss. Außerdem besitzt die Süßwasseralge Chlorella einen höheren Anteil an Chlorophyll. Für eine positive Wirkung für die Darmflora und den Stoffwechsel sorgt der Mix an Inhaltsstoffen. Außerdem ist das Entgiftungspotential von Chlorella höher, als bei Spirulina. Im hohen Maße wirkt die Chlorella reinigend auf Darm, Blut und Leber.

Süßwasseralge Chlorella

Die Zellwand aus Cellulose entfällt bei Spirulina, weshalb die Verarbeitungsprozesse leichter von statten gehen und die Alge leichter verdaulich ist. Spirulina ist milder im Geschmack und proteinreicher. Insgesamt lässt sie sich leichter verdauen als wie die Süßwasseralge Chlorella. Zudem verfügt Spirulina über dreimal so viel Vitamin B als wie die Mikroalge sowie auch mehr Betacarotin. Außerdem wird Spirulina eine antivirale Wirkung nachgesagt.

Süßwasseralge Chlorella – Fazit

Damit unser Körper von der Wirkungsweise dieser Süßwasseralge profitieren kann, sollte man regelmäßig Chlorella in Tablettenform oder in Pulverform einnehmen. Außerdem sollte man beim Kauf, auf den Chlorophyll Anteil und auf eine Bio-Zertifizierung achten. Das Nahrungsergänzungsmittel wird in diversen Online-Shops, in Drogeriemärkten und Reformhäusern angeboten.

Bio Chlorella Tabletten Zertifizierte Ergänzung 375 tabl. 400 mg

Price: EUR 19,90

3.6 von 5 Sternen (4 customer reviews)

1 used & new available from EUR 19,90

 

Related posts:

Add Comment