Skibekleidung und Wintersportbekleidung – Ratgeber

Wenn Du im Winter sportlich aktiv sein möchtest, solltest Du besonders großen Wert auf gut ausgewählte Skibekleidung legen. Für jede Wintersportart ist entsprechende Wintersportbekleidung im Handel erhältlich, damit ein bestmöglicher Schutz während der Ausübung Deines Wintersports gewährleistet ist. So wird mit der richtigen Ausrüstung und Bekleidung jede Wintersportart für Dich bestimmt zu einem puren Vergnügen. Zu einer kompletten Ausrüstung gehören neben einer Skijacke und Skihose natürlich auch entsprechende Handschuhe, Stiefel sowie diverse Accessoires wie beispielsweise bei Skifahrern eine Skibrille und ein Skihelm.

Skibekleidung,Quelle: Protest
Skibekleidung,Quelle: Protest

Skibekleidung – die richtige Kleidung

Während sowohl die Skihose wie auch die Skijacke aus atmungsaktiven Membrantextilien hergestellt sein sollten, damit sie einen bestmöglichen Schutz vor Wind, Nässe und Kälte bieten, sorgt beispielsweise eine Skibrille für die klare Sicht, sogar dann, wenn die Sonneneinstrahlung sehr stark ist. Für Wintersportler ist Funktionskleidung unerlässlich. Insbesondere im Winter ist das Bekleiden durch das sogenannte „Zwiebelprinzip“ wichtig. Aber auch die Kleidungsstücke sollten dementsprechend miteinander harmonieren. Beispielsweise gerät bei der Ausübung des Abfahrt-Skisports Dein Körper während der Abfahrt ins Schwitzen und ist dann bei einer Fahrt im Sessellift von einem kalten Wind umgeben. Sollte es Dir dann kurzfristig zu warm werden, aufgrund Deiner Bekleidung, kannst Du durch das Zwiebelprinzip eine Schicht der Kleidung ablegen.

Des weiteren solltest Du darauf achten, dass sowohl Deine Skibekleidung sowie auch sämtliche Kleidung anderer Sportarten von Kopf bis Fuß reicht. Dieser Grundsatz bezieht die richtige Winterunterwäsche wie Ski-Socken, Skileggins und Funktionsshirts mit ein. Desweiteren gehören zur perfekten Skibekleidung natürlich eine Skihose, ein Skipullover und eine Skijacke. Da ein Wintersportler oder Skifahrer genügend Bewegungsfreiheit benötigt, solltest Du beim Kauf Deiner Kleidung darauf achten, dass Deine Bewegungsfreiheit vollkommen erhalten bleibt. Unabhängig davon, ob es Bekleidung für eine Winterwanderung, Eislaufen, Snowboarden, Schlittenfahren oder für den Skisport sein soll, für jede Wintersportart ist die ideale Bekleidung erhältlich.

Skibekleidung,Quelle: Protest
Skibekleidung,Quelle: Protest

Skibekleidung – das Zwiebelprinzip

Ein komplettes Outfit stellt sich prinzipiell durch das Tragen der Kleidung im Zwiebelprinzip zusammen. Wobei die Bekleidung schichtweise übereinander getragen wird. Die unterste Schicht gilt als Transportschicht, vorausgesetzt die Wintersportbekleidung ist perfekt ausgerichtet. Die Kleidung sollte aus schnell trocknenden Materialien hergestellt sein, die den Schweiß vom Körper wegleiten. Dafür eignet sich Thermounterwäsche aus reiner Schurwolle oder Seide und Funktionsunterwäsche aus Polypropylen.

Die sogenannte Transportschicht wird mit Kleidung, die eine Wärmeschicht bilden, abgedeckt. Eine Wärmeschicht besteht beispielsweise aus Woll-, Fleece- oder Flanellpullover. Die Isolierschicht wird ganz außen getragen, wofür die Membrantextilien wie Skihose oder Skijacke stehen, die für Schutz gegen Wind, Regen und Schnee sorgen.

Die richtige Bekleidung für einen perfekten Start in die Skisaison

Aufgrund der Besonderheiten beim Skifahren sollten sowohl Skihosen als auch Skijacken bestimmte Voraussetzungen erfüllen. Neben Schutzfunktionen sollten Doppeljacken, Funktionsjacken, Multifunktionsjacken und Winterjacken für Damen eine maximale Bewegungsfreiheit gewähren, den Körper wärmen und je nach persönlichem Geschmack auch noch modisch aussehen. Zudem sollten die Materialien wasserdicht und winddicht sein und außerdem eine Regulierung der Körpertemperatur erlauben.

Quelle: Protest
Quelle: Protest

Diese Funktionen sollte Skibekleidung auf jeden Fall besitzen

Da beim Skifahren mit Wind, Schnee, Wasser und Nässe zu rechnen ist, sollte eine Herren Winterjacke wasserabweisend und idealerweise schnell zu trocknen sein. Zeitgleich sollte der Körper vor den kalten Schneemassen gewärmt und geschützt werden. Um eine erhöhte Schweißbildung zu unterbinden, sollten die Materialien auf jeden Fall atmungsaktiv sein. Desweiteren ist eine vollkommene Bewegungsfreiheit unabdingbar. Perfekte Passform und Komfort sollten bei den langstündigen Skitouren nicht fehlen. Da insbesondere beim Skifahren öfter Unfälle passieren, ist es von absoluter Wichtigkeit, dass Skibekleidung auch eine schützende Funktion hat. Unabhängig ob es sich dabei um Winterjacken, Doppeljacken, Skijacken für Damen, Skihosen oder Multifunktionsjacken handelt.

Auf die richtige Mischung kommt es an

Skibeleidung ist nicht gleich Skibekleidung. Auf der Piste können die Temperaturen stark schwanken. Um die Körpertemperatur und die Kleidung optimal auf die Umweltbedingungen abzustimmen, empfiehlt sich die Anwendung des Zwiebelprinzips. Bei diesem werden verschiedene Kleidungsstücke wie Jacke, Weste, Polo-Shirt und T-Shirt übereinander getragen. Die gesamte Kleidung muss nicht gleich gewechselt werden, falls es dann zu warm wird. Besonders ideal ist die Verwendung von syntetischen Materialien. Diese erlauben eine schnelle Reinigung und trocknen auch sehr schnell. Zu empfehlen sind auch Skisoftshelljacken, die dank ihrer Ventilationsöffnungen unter den Armen, für eine ideale Zirkulation der Luft sorgen. Das Material ist äußerst pflegeleicht und bietet eine optimalen Tragekomfort.

Skibekleidung,Quelle: Protest
Skibekleidung,Quelle: Protest

Skianzüge

Skianzüge werden hauptsächlich von Kleinkindern getragen und werden in vielen verschiedenen Materialien angeboten.

Skibekleidung – Skihosen

Für Freunde des Wintersports, die sich auf einer Schneepiste pudelwohl fühlen, ist die Skihose der ideale Begleiter. Skihosen als Funktionshosen zeichnen sich in erster Linie dadurch aus, dass sie atmungsaktiv, wind- und wasserabweisend sind. Die Zeiten, in denen eine Skihose nur für den Wintersport verwendet wurde, sind schon lange vorbei. Die Skihose von heute ist immer noch ein Kleidungsstück, das zur Grundausstattung eines Wintersportlers gehört, aber sie wird auch als funktionale Freizeitbekleidung geschätzt. In diesem Segment liegt die Skihose vollkommen im Trend. Neben ihrem ansprechenden Design und ihrem Schick sollten Damen Skihosen bequem sein und zudem auch wichtige Funktionen erfüllen.

In erster Linie sollten sie warmhalten, vor Unterkühlung, Kälte und Nässe schützen. Hierbei gilt es, die empfindlichen Organe wie beispielsweise die Nieren vor Auskühlung zu schützen. Außerdem soll sie von außen die Feuchtigkeit abweisen und atmungsaktiv sein. Ein weiteres Merkmal einer perfekten Skihose ist ihre Robustheit. Trotz ihrer hohen Abriebfestigkeit sollte das Material angenehm zu tragen und elastisch sein.Um einen guten Bewegungsspielraum zu gewährleisten, sollte die Skihose ruhig etwas größer ausfallen. Wobei die etwas größere Größe sich nicht nachteilig auf die Länge der Hose auswirken sollte.

Quelle: Protest
Quelle: Protest

Skibekleidung – Ski-Softshellhosen

Ski- Softshellhosen bieten völlig neue Komfort-Dimensionen. Sie sind vollkommen winddicht, dank des elastischen Materials sind sie sehr angenehm zu tragen und für einen breiten Einsatzbereich sehr gut geeignet. Ihre Wärmeleistung und Weichheit lassen schweißtreibende Skitouren fast zu einem angenehmen Spaziergang werden. Sie sind leichter hautfreundlicher, geräuschärmer, elastischer und trocknen schneller als wie normale Skihosen. Ski- Softshellhosen sind für sehr kalte und extreme Touren die beste Kaufentscheidung. Durch einen Belüftungsreißverschluß macht eine Klimaregelung Ski- Softshellhosen zu einem wahren bekleidungstechnischen Wunderwerk. Ob Du Dich für eine normale Skihose oder Du Dich für eine Ski- Softshellhose entscheidest, Funktionalität, Qualität und Tragekomfort sind in beiden Fällen das A und O.

Skibekleidung – Overalls

Ein durchgehender Overall ist in erster Linie für Skianfänger und Kinder seit jeher perfekt geeignet. Einfach deshalb, da weder Schnee noch Kälte in den Anzug eindringen kann. Aber auch Profis auf Skiern, die im Tiefschnee unterwegs sind oder zum Freeiden auf die Piste gehen, schätzen diesen Vorteil genauso. Bei einem Skioverall, der auch optisch durch bunte Farbtrends und leichte Materialien überzeugt, bedeutet es dann nun mehr, durch entsprechende Handschuhe, Gamaschen und Schals, die Übergänge zu Schuhen, Händen und Hals schnee- und luftdicht zu machen. Als Nachteil beim Skioverall galt schon immer, dass man bei einem Hüttenbesuch die Skijacke vom Skianzug nicht ausziehen kann. Die Hersteller der neueren Overall Modelle haben diesen Nachteil aber bedacht, indem sie nun mittels eines durchgängigen Reißverschlusses die Jacke von der Skihose abtrennbar machen.

Skibekleidung,Quelle: Protest
Skibekleidung,Quelle: Protest

Zweiteiler – der Klassiker auf der Skipiste

Falls Du Dich für eine traditionelle Kombi aus Skihose und Skijacke entscheidest, findest Du eine große Auswahl an unterschiedlichen Schnittführungen und Designs. Unabhängig, ob es ein Modell mit Latz oder eine klassische Skihose sein soll. Die Kombinationsmöglichkeiten offenbaren vielfältige Varianten, wobei auch unterschiedliche Stoffe wie Softshell oder Gore-Tex verarbeitet werden. Damit entsteht ein ganz neuer Pistenlook, mit dem Du auch beim Apres-Ski eine gute Figur machst. Bei den Skijacken gibt es verschiedene Schnittführungen, die entweder gerade gefertigt oder hüftlang sind, oder insbesondere für Damenmodelle eine taillierte Form haben.

Auf jeden Fall ist auch eine Kapuze, die mit einem Gummizug an die Gesichtsform angepasst werden kann, ideal. Neben den optischen Effekten, die oft eine Verzierung am Kragen mit Fell aufweisen, überzeugen besonders die funktionalen Argumente, die für eine Skihose und Skijacke sprechen.

Und nun habe ich noch ein besonderes Schmankerl für Dich: Gegen diesen Coupon manuelas10 erhälst Du 10% Rabatt bei Deinem Einkauf bei Protest. Der Gutschein ist gültig bis zum 28.02.2021

Add Comment