Frühlingsmode 2022 – positive Vibes und jede Menge Retro-Charme

Endlich ist die dunkle Jahreszeit vorbei! Jetzt wird es Zeit, den Winterblues hinter sich zu lassen und die grauen Pullover gegen frische Frühlingsmode zu tauschen!

Frühlingsmode, shutterstock_1283073475_Maria Markevich
Frühlingsmode, shutterstock_1283073475_Maria Markevich

Vielfältige Trends – von schrill bis feminin

Der Frühlings 2022 begrüßt uns mit einer Parade an Farben. Langweilig wird es in diesem Modejahr auf keinen Fall. Neben schrillen Bonbon-Farben dürfen wir uns auf minimalistisches Weiß in Reinform, auf nostalgische Y2K-Trends mit hohem Nostalgiefaktor und auf femininen Rüschen und Volants freuen. Die Frühlingsmode ist so vielfältig, dass für alle Damen etwas dabei sein dürfte!

Dopamine-Dressing – wenn Farben glücklich machen

Um den Winter endgültig zu vertreiben, setzen die Modeschöpfer auf intensive Farben. Diese sorgen schon allein beim Anschauen für gute Laune. Sie verbreiten aber nicht nur positive Vibes, sondern sind auch echte Eyecatcher, die dem Frühlings-Outfit das gewisse Etwas verleihen. Leuchtendes Pink, sattes Grasgrün und strahlendes Neongelb erobern die Kleiderschränke der Nation und verschönern sowohl feminine Kleider als auch Hosenanzüge oder extralange Mäntel. Selbst kuschelige Fake Fur-Jacken gibt es in diesem Jahr in satten Farben. Sie sind noch dazu kuschelig warm und somit geeignete Begleiter für die ersten Frühlingstage.

Dabei können gerne mehrere intensive Nuancen miteinander kombiniert werden. Auch ein Komplett-Outfit in nur einer strahlenden Farbe bietet sich an. Außerdem lassen sich schwarze Ledermäntel oder Lederjacken als starker Kontrast zu farbenfrohen Oberteilen und Kleidern einsetzen. Mit einem coolen Dopamine-Look sind Fashionistas hervorragend für den Städtetripp nach Köln, Hamburg oder München gerüstet. Denn damit lässt es sich problemlos auf dem Großstadtpflaster bestehen.

Frühlingsmode, Quelle: shutterstock_1897132027_Halay Alex

Frühlingsmode – Ganz in Weiß – simple geht auch

Wer mit den ganzen schrillen Farben nichts anfangen kann, wird sich sicher über diesen Trend freuen. Denn wer möchte, kann sich von Kopf bis Fuß in strahlendes Weiß hüllen. Der Skandi-Look gerät einfach nicht aus der Mode und wird in diesem Jahr nur ein wenig auf die lockereren Passformen angepasst. Weiße Hosen mit weitem Bein, weiße Tops und weiße Jeansjacken mit extraweiter Passform versprühen eine angenehme Ruhe und ziehen mit ihrer fast schon blendenden Farbe dennoch alle Blicke auf sich. Vor allem für die etwas wärmeren Frühlingstage ist der Trend hervorragend geeignet. Weiß reflektiert das Licht und heizt sich dadurch nicht so schnell auf. 

Frühlingsmode – Y2K – zurück in die frühen 2000er

Wenn die Rede von Y2K-Fashion ist, sind damit die Trends aus der Zeit rund um die Jahrtausendwende gemeint. Damit werden also die späten 90er und die frühen 2000er Jahre abgedeckt. Wer jetzt an die Spice Girls, Britney Spears und die Damen aus Clueless denkt, liegt goldrichtig. Bauchfreie Tops, Schlaghosen und Plateauschuhe sind also wieder gefragt. Der Retro-Look schwört Nostalgie herauf und passt mit seinem bunten und rebellischen Charakter wunderbar zum aktuellen Dopamin-Dressing-Trend. Denn auch in den frühen 2000ern wurde auf schrille Farben gesetzt.

Während in den vergangenen Jahren immer wieder vereinzelte Y2K-Trends auftauchten, können Fashionistas im Jahr 2022 aufs Ganze gehen. Vollständige Outfits, die so aussehen, als wären sie den Röhrenfernsehern der Nullerjahre entsprungen, sind durchaus erlaubt. Velours-Trainingsanzüge werden mit Plateau-Sneakern und Fishing Hats kombiniert. Schlaghosen mit Low-Waist-Bund trägt man hingegen zu bauchnabelfreien Bandeau-Tops und extralangen Cardigans.

Frühlingsmode, Quelle: shutterstock_1094628029_Maria Markevich
Frühlingsmode, Quelle: shutterstock_1094628029_Maria Markevich

Rüschen und Raffungen – jetzt wird es verspielt

Neben die ganze Coolness, die durch Y2K versprüht wird, gesellt sich ein femininer Trend: Damenkleider mit Rüschen und Raffungen sind in diesem Frühjahr ebenfalls ein Hit. Puffärmel und Volants verleihen den ohnehin schon verspielten Kleidungsstücken den letzten Schliff. Die Kleider präsentieren sich häufig in zarten Pastellfarben, sind aber auch in zeitlosem Beige oder mit filigranen Blümchenmustern erhältlich.

Natürlich können modebegeisterte Frauen nicht nur zu Kleidern greifen. Auch Midiröcke sind wieder mit dabei. Auch diese präsentieren sich gerne mit Rüschen oder Volants, können mit den passenden Kombinationspartnern aber dennoch eine lässige Note erhalten. Weiße Sneakers, ein einfaches T-Shirt, das in den Bund des Rocks gesteckt wird und eine Jeansjacke bieten sich hierfür an. Eine Sonnenbrille macht das Outfit komplett.

Add Comment