Städtereise nach Köln

Typisch Kölsch

Da es bereits einige Jahre her ist, als wir zum Karneval in Köln waren, haben wir uns überlegt, demnächst für einige Tage, eine Städtereise in die beliebte Stadt zu unternehmen, um uns neben dem Kölner Karneval, auch die Sehenswürdigkeiten anzusehen. Bevor sämtliche Hotels und Ferienwohnungen ausgebucht sind, habe ich gestern bei Fewo Köln eine Ferienwohnung für 1 Wochenende gebucht. Ich schätze, ihr könnt nachvollziehen, dass ich froh war, dass es so reibungslos mit der Buchung geklappt hat. In meinem nachfolgenden Artikel möchte ich euch gerne die Stadt Köln und dessen Sehenswürdigkeiten etwas näher vorstellen:

Über den Dächern von Köln: Quelle: Rike_pixelio.de

Sehenswürdigkeiten von Köln

Die Stadt Köln mit der mehr als 2000 jährigen Geschichte, ist Deutschlands viertgrößte Stadt und lockt jedes Jahr viele Millionen Besucher an. Dank dem Reichtum an architektonischen Highlights und der kulturellen Vielfalt, hat sich die Stadt ihren Stand als Metropole mit internationaler Wichtigkeit bewahrt. Für jeden Besucher ist und bleibt der Kölner Dom der Höhepunkt. Er ist das Wahrzeichen der Stadt und zählt zum UNESCO-Welterbe. Außerdem kann er nicht nur mit den zweithöchsten Kirchtürmen von Europa punkten, sondern die gotische Kirche birgt den Schrein der Heiligen Drei Könige. Ungefähr 160 Meter thronen die Kirchtürme des Kölner Doms über der Stadt und sind nicht nur bei Touristen ein beliebter Orientierungspunkt.

Städtereise nach Köln, Die Türme des Kölner Dom, Quelle: Andreas Agne_ pixelio.de
Städtereise nach Köln, Die Türme des Kölner Dom, Quelle: Andreas Agne_ pixelio.de

Schon allein die Altstadt von Köln ist eine Reise wert. Sie liegt in der unmittelbaren Nähe des Rheins und das besondere Flair aus engen Gassen, alten Häusern mit viel einladender gemütlicher Gastronomie und großen wie kleinen Geschäften zeugt von einem lebendigen Treiben in der Altstadt. Zwar hat die Stadt im Zweiten Weltkrieg großen Schaden genommen, wurde nach Kriegsende wieder liebevoll aufgebaut, wobei die historische Atmosphäre dieser altehrwürdigen Stadt bewahrt wurde.

Altstadt von Köln, Quelle: Dieter Schütz_pixelio.de

Die Kultur in Köln

Die Stadt Köln ist bekannt und berühmt für seine Kulturszene. Nicht nur dass sich die Stadt beim Thema Kunst international einen Namen gemacht hat, es spricht auch die Museen-Landschaft dafür. Sei es neben dem Dom das Römisch-Germanische Museum oder das Schokoladenmuseum – wer sucht, wird auf jeden Fall fündig. Das Museum Ludwig stellt die Objekte bekannter Künstler der Pop-Art-Szene aus. Außerdem beherbergt das Museum die drittgrößte Picasso-Sammlung weltweit. Wer sich als Künstler noch keinen Namen gemacht hat, wird mit Sicherheit in der Artothek eine gute Plattform finden. Ein Muss ist für alle „Jecken“ der Besuch des Karnevalmuseums, schließlich kommen jedes Jahr sehr viele Menschen nur wegen des bekannten Kölner Karnevals nach Köln.

Köln Schokoladenmuseum: altes Transportfahrrad, Quelle: Anne Bermüller_pixelio.de

Der Karneval, auch genannt der Fastelovend, gehört zu Köln, wie ein gutes Glas Kölsch und wie das „Eau de Cologne“ 4711. Auch dazu hat die beliebte Stadt Hintergrundwissen in Museen anzubieten. So lässt sich im Fatima Haus wahre Duft Geschichte studieren, die in Köln schon im Zeitalter des Rokoko begann. Und wem von euch das Trinken eines echten Kölsch nicht ausreicht, der kann im Biermuseum den Genuss dieses Kultgetränks genau unter die Lupe nehmen – die Brauereilandschaft in Köln steht schließlich stellvertretend für die vielen Biersorten in Nordrhein-Westfalen.

Die Lebensart der Kölner

Der Dialekt und die Lebensart der Kölner sprechen für sich, da die Kölner ein lebensfrohes und pragmatisches Völkchen sind, das bemerken die Besucher der bekannten und lebendigen Messestadt schnell. Dafür stehen Stellvertretend die Figuren aus Bronze „Tünnes und Schäl“ vor der St. Martin Kirche, auch bekannt als Kölner „Urgestein“ aus dem bekannten Hänneschen Theater. Aufregender und lebendiger ist das Kölner Leben am Rheinufer, dort trifft man sich, um zu campen oder Fußball zu spielen.

Tünnes und Schäl, Quelle: Heike_pixelio.de

Habt ihr gewusst, dass die erste Fußgängerzone, die Hohe Straße, von Deutschland in Köln beheimatet war?! Noch heute ist sie die meistfrequentierte Shoppingmeile von ganz Deutschland. Gediegener geht es jedoch in der kleinen aber feinen Mittelstraße zu, wo die preisintensiveren und schillernden Boutiquen auf Käufer warten. In der Ehrenstraße hingegen, trifft sich das junge Publikum, zum Bummeln. Die bunte Mischung und die Atmosphäre der Ladenstraße sind sehr beeindruckend und Einheimische wie Besucher lieben sie.

Städtereise nach Köln – Fazit

Nicht nur für Kulturliebhaber hat die Stadt eine bunte Palette zu bieten, ein Besuch ist schon allein wegen der Kölner lohnenswert. Wer von euch in eines der unzähligen Bars, Cafes oder Brauhäuser einkehrt, wird schnell das mit einem „Janz juten Jeföhl“ persönlich erleben dürfen.  Über das offizielle Stadtportal könnt ihr euch zum Bespiel über die aktuellen Veranstaltungen informieren.

Related posts:

Add Comment