Ucuuba Butter – Wirkung und Verwendung

Die vielseitige Pflanzenbutter aus dem Amazonas

In der Vergangenheit habe ich bereits einige natürliche Produkte des brasilianischen Regenwaldes wie zum Beispiel Murumuru-Butter, Bacuri Butter und Kokum Butter für mich entdeckt. Nach wie vor haben auch diese 3 natürlichen Beauty Produkte einen festen Platz bei uns im Badezimmer. Da meine Tochter Nadja in der jetzigen Jahreszeit, wo alles um uns herum blüht, leichte einzelne Ekzeme bekommt, verwende  ich ein weiteres natürliches Produkt aus dem Amazons, die Ucuuba Butter, die ich euch in meinen nachfolgenden Artikel gern näher vorstellen möchte:

Ucuuba Butter, Quelle: Mystic Moments

Ucuuba Butter – Herkunft

Aus den Samen des Ucuuba Baumes, der in Mittel- und Südamerika gedeiht, wird die Ucuuba-Butter durch Kaltpressung aus den Samen des Ucuuba Baumes gewonnen. Der botanische Name des Baumes lautet „Virola Surinamensis“. In Brasilien wächst der Ucuuba Baum in Pernambuco und in Maranhao. Die Ucuuba Früchte werden ab Januar geerntet und enden im April, von Februar bis März dauert die Haupterntezeit.

Ucuuba Butter – Wirkung

Der reinen Ucuuba Butter werden antiseptische und entzündungshemmende Eigenschaften nachgesagt, und eignet sich sehr gut für die Behandlung von Ekzemen, Schuppenflechte, gereizter und trockener Haut sowie auch Akne. Dank des hohen  Anteils an essentiellen Fettsäuren, verfügt die Uccuba Butter über spürbare Anti-Aging-Eigenschaften und unterstützt die Haut wieder mit Feuchtigkeit zu füllen. Desweiteren eignet sich die Ucuuba Butter auch sehr gut für die Herstellung von Lotionen, Körperbutter, Cremes und weiteren Hautpflegeprodukten. Überall dort, wo Geschmeidigkeit und eine intensive Wirkung gewünscht wird.

Ucuuba Butter

Ucuuba Butter – Verwendung

Bedingt durch ihre dunkelbraune Farbe, eignet sich die Butter auch für die Herstellung von dunklen Naturseifen. In Verbindung mit anderen Andiroba, bzw. Inhaltsstoffen kann die Pflanzenbutter auch für die Herstellung von pflanzlichen Kerzen verwendet werden. Die Butter produziert eine hohe Flamme und einen sehr guten Duft.  Der fast wichtigste Aspekt ist jedoch, das Ucuuba nicht nur tolle Wirkungen aufweißt, sondern kann Paraffin, Bienenwachs und tierische Fette vollständig ersetzen. Und das sogar mit einer längeren Haltbarkeit und besseren Konsistenz. Desweiteren findet sie Verwendung zur Pflege der Haare.

Verwendung von Ucuuba Butter in Kosmetikprodukten:

  • Vegane Naturseifen: 5% – 25%
  • Lippenbalsam & Pomaden: 5% – 20%
  • Creme & Körperbutter: 3% – 14%

Aus der Frucht der Ucuuba wird auch das Öl gewonnen, welches sich sehr gut für die Behandlung von Hämorrhoiden, Kolitis, Geschwüre und Arthritis eignet. Außerdem wird die Butter und das Öl von den amazonischen Fischern als Sonnenschutz und als Aftersun-Lotion verwendet.

Ucuuba Butter

Ucuuba Butter – Fazit

In erster Linie finde ich es sehr gut, dass es sich bei der Ucuuba Butter, um ein reines Naturprodukt handelt. Beim Kauf sollte man jedoch darauf achten, dass es sich dabei um ein 100% rein und natürliches Produkt handelt. Desweiteren gefallen mir die vielfältigen Verwendungsmöglichkeiten. Ich nutze die Ucuuba Butter unter anderem für meine Haare, indem ich gelegentlich eine Haarkur damit mache.

Add Comment