Miniteich anlegen

Der Eyecatcher für Deinen Balkon!

Mit wenig Aufwand kannst du im Handumdrehen einen Miniteich anlegen. Insbesondere für einen kleinen Balkon eignet sich so ein überschaubares Becken sehr gut. Jedoch solltest du es dennoch vermeiden in den Teich Fische zu setzen – dafür ist so ein Miniteich nichtsdestotrotz zu klein.

Miniteich anlegen – Welches Gefäß eignet sich am besten?

Der Vorteil eines kleinen Balkon-Biotops ist der vergleichsweise geringe Bau Aufwand gegenüber einem Teich im Garten. Während beim Gartenteich ein tiefes Loch im Garten gebuddelt, Teichfolie und andere Utensilien gekauft und ausgelegt werden muss, hat man bei einem Miniteich nur die Qual der Wahl was das Gefäß betrifft. Natürlich sollte dieses zur Gestaltung deines Balkons passen. Unter anderem steht dabei zur Auswahl zum Beispiel ein ausgedienter Holztrog, ein Maurerkübel, eine Zinnwanne oder ein altes Weinfass. Für was du dich entscheidest, liegt natürlich in deinem Ermessen, wenn du jedoch auf deinem Balkon einen Miniteich anlegen möchtest, sollte das Gefäß wenigsten 60 Liter fassen können.

Miniteich anlegen – Wasserdicht machen

Solltest du dich für ein wasserdichtes Becken aus Zinn, Keramik oder Plastik entschieden haben, kannst du schon mit der Einrichtung beginnen. Bei einem Holztrog oder einem ausgedienten Weinfass hingegen solltest du es zunächst mit ein wenig Teichfolie oder vergleichbaren Kunststoffeinsätzen auslegen. Als Nächstes bedeckst du den Boden mit Kies – nimm dafür am Besten hellen Kies, da es zur dunklen Teichfolie einen schönen Kontrast bildet. Wenn du einen Miniteich anlegst, solltest du außerdem den Kies mit etwas Lehm und Sand vermischen, damit sich ein kleines Ökosystem im Laufe der Zeit entwickeln kann. Je nach Größe deiner kleinen Oase kannst du das Becken ein wenig gestalten, indem du zum Beispiel mithilfe einiger Ziegelsteine eine Treppe einbaust. Oder du formst eine Erhöhung zum Außenrand hin, damit du spezielle Sumpfpflanzen dort hinsetzen kannst.

Eine kleine Wasseroase auf deinem Balkon

Nun geht es an das Bepflanzen deines kleinen Wasserbereiches auf deinem Balkon. An den Rand, den du zuvor erhöht hast, kannst du Feucht- und Sumpfpflanzen wie zum Beispiel Brunnenkresse pflanzen. Auch mit anderen Flachwasserpflanzen wie Wasserminze, amerikanische Sumpfschwertlilien oder Sumpfdotterblumen kannst du den Rand verschönern. Als Eyecatcher kannst du in der Mitte eine kleine Mini-Teichrose setzen, die mit ihren kleinen Blüten für Farbtupfer sorgt. Auch der Grund deines kleinen Teiches sollte nicht ohne Pflanzen bleiben: Hier solltest du Wasserpest oder andere Unterwasserpflanzen setzen, damit eine gute Sauerstoffproduktion herrscht.

Miniteich anlegen, Quelle: pixabay
Miniteich anlegen, Quelle: pixabay

Verzichte auf kleine Tiere

Wenn du einen Miniteich anlegen möchtest und deinem Balkon das gewisse Etwas verleihen möchtest, solltest du dafür auch den idealen Standort finden. Schließlich möchtest du dich noch eine Weile an deiner kleinen Oase erfreuen. Daher ist es wichtig, dass dein Miniteich im Halbschatten steht. Am besten ist es, wenn dein Teich erst gegen Nachmittag der Sonne ausgesetzt ist. Auch solltest du regelmäßig darauf achten, dass das Wasser nicht allzu rasch verdunstet. Kippe also bei Bedarf etwas Wasser nach. Auf kleine Tiere auf deinem Balkon solltest du generell verzichten. Für Frösche, Fische oder andere Kleine Lebewesen ist ein Miniteich nicht geeignet.

[asa]B01LSLGCRE[/asa]

Add Comment