Hämorrhoiden – eine Volkskrankheit

Haenal akut lindert die Beschwerden

Gegenwärtig leiden ungefähr 3,5 Millionen Bundesbürger unter der Volkskrankheit Hämorrhoiden. Es brennt, es juckt und es blutet am Po, weil sich die Schleimhautpolster am Darmausgang vergrößert haben. Ursachen sind zu wenig Bewegung, Verstopfung, eine zu geringe Trinkmenge, stundenlanges Sitzen und eine ballaststoffarme Ernährung. Auch ein Familienangehöriger von mir leidet unter Hämorrhoiden und weil sein Hämorrhoidalleiden sich erst im Anfangsstadium befindet, hilft ihm besonders schnell Haenal akut, eine Hämorrhoiden Creme, mit dem lokalen Betäubungsmittel Quinisocain, ein örtlich betäubender Wirkstoff.  Bereits nach 6 Minuten setzt die Wirkung ein, indem das schmerzhafte Brennen und der Juckreiz nachlassen. Ein weiterer positiver Aspekt liegt darin, dass Haenal akut bis zu 8 Stunden wirkt.

Quelle: R_by_Paulwip_pixelio.de

.Was sind Hämorrhoiden?

Innere Hämorrhoiden sind ein wichtiger Teil unseres Darmverschluss-Systems. Welche Aufgaben haben sie in unserem Körper? Diese gefäßreichen Bindegewebepolster sind zusammen mit den Schließmuskeln dafür zuständig, nach außen den Enddarm abzudichten. Hämorrhoiden liegen im gesunden Zustand unbemerkt und unsichtbar im Analkanal, wo sie keinerlei Beschwerden verursachen. Es wird erst problematisch, wenn sich die inneren Hämorrhoiden vergrößern. Das Blut kann sich darin stauen und es erweitern sich die Gefäße, was zur Folge hat, dass sich knotenartige Auswölbungen bilden.

Hämorrhoiden – Stadien

Abwarten macht das Leiden nur schlimmer,  werden Hämorrhoiden nicht behandelt, werden sie mit der Zeit immer größer. Mediziner unterscheiden 4 Stadien der Erkrankung:

Ersten Grades: Am Anfang sind die Gesäßpolster nicht sichtbar, obwohl sie vergrößert sind und zeigen nur einige Symptome, etwa leichte Hautverletzungen, Juckreiz, Brennen und leichte Blutungen.

Zweiten Grades: Im zweiten Stadium treten sie aus dem Anus heraus, ziehen sich danach aber von selbst wieder zurück.

Dritten Grades: Im dritten Stadium können sie auch bei längerem Laufen und bei schwerer körperlicher Arbeit aus dem After herausrutschen. Der Betroffene muss sie mit der Hand zurückschieben, da sie sich dann nicht mehr von alleine zurückziehen.

Vierten Grades: Im vierten Stadium ist ein zurückschieben der Hämorrhoiden nicht mehr möglich.

Quelle: by_Michael Ottersbach_pixelio.de

Hämorrhoiden – Wann zum Arzt ?

Ein Fall für den Arzt sind Hämorriden, wenn die Erkrankung weiter fortgeschritten ist. Vor allem dann, wenn sich Blut auf dem Toilettenpapier oder wenn sich Blut im Stuhl zeigt. Hier sollte auf jeden Fall die Ursache abgeklärt werden, um Erkrankungen von ernsthafter Natur wie Darmkrebs auszuschließen. Aber auch, wenn nach dem Stuhlgang die Hämorrhoidalknoten wieder in den After zurückgeschoben werden müssen (im dritten Stadium) oder vor dem äußeren Rand des Afters liegen (im vierten Stadium), sollten Betroffene auf jeden Fall einen Proktologen aufsuchen.

Ärztliche Behandlungsmöglichkeiten

Der Arzt spritzt bei größeren Hämorrhoiden einen Wirkstoff zur Verödung in das Gewebe, welches von den Hämorrhoiden umgeben ist. Eine Alternative stellt die Gummibandligatur dar: Mit einem Gummiband werden die Hämorrhoiden dabei abgeschnürt. Was zur Folge hat, dass sie nicht mehr durchblutet werden und absterben. Beide Eingriffe werden ambulant durchgeführt. Eine Narkose ist nicht nötig, da beide Eingriffe für den Patienten schmerzfrei sind.

Quelle: _R_K_by_Kunstart.net_pixelio.de

Was kann ich selber tun?

  • Bewegen, bewegen und nochmal bewegen: Ideal sind Sportarten, die den Beckenbogen nicht belasten, wie zum Beispiel Schwimmen, Wandern oder Radfahren
  • Ballaststoffreiche Ernährung: Essen sie nach Möglichkeit viel Gemüse, Obst und Vollkornprodukte. Das beugt Verstopfungen vor.
  • Viel trinken: Empfohlen werden 2 Liter Flüssigkeit am Tag. Fruchtsaftschorlen, Früchtetees und Wasser sind perfekt
  • Beim Stuhlgang nicht pressen und hetzen
  • Vor Entzündungen schützt eine Analhygiene. Auch Wasser und Einmalwaschlappen können für die Reinigung verwendet werden.

Fazit

Ich finde es sehr positiv, dass Haenal akut bereits nach 6 Minuten wirkt und man bis zu 8 Stunden, also den ganzen Tag beschwerdefrei ist.

Add Comment