Glasveredelungen für Brillengläser

Veredelungen – Ihre Nutzen und Funktionen

Wie ist ein Brillenglas eigentlich aufgebaut? Wie werden Veredelungen eingearbeitet? Und woraus besteht es? Es lohnt sich bestimmt, einmal näher hinzuschauen. Ein Brillenglas besteht im Grunde aus verschiedenen Schichten, bis auf das Grundglas stellt jedes Glas eine Veredelung dar. Die Anzahl der Glasveredelungen richtet sich nach den individuellen Wünschen und Bedürfnissen des Trägers, wobei es aber Beschichtungen gibt, die für alle Brillen und Brillenträger/innen empfehlenswert sind.

Glasveredelungen, Sonnenbrille, Quelle: pixabay
Glasveredelungen, Sonnenbrille, Quelle: pixabay

Glasveredelungen – Das Grundglas

Sozusagen ist das das Rohmaterial. Entweder ist das Grundglas:

  • Konvex gewölbt: Zur Korrektur von Weitsichtigkeit ist es in der Mitte dicker als am Rand
  • Konkav gewölbt: Zur Korrektur von Kurzsichtigkeit ist es in der Mitte dünner als am Rand

Es handelt sich dabei um die Basis des Brillenglases, die dann mit unterschiedlichen Schichten veredelt wird.

UV-Filter

Die negativen Auswirkungen von UV-Strahlung ist allgemein bekannt. Was unsere Augen angeht, können sie Netzhaut schädigen und die Linsen trüben. Insbesondere im Sommer sollte die UV-Strahlung ausgeschlossen werden. In der Regel kommen deshalb UV-Filter insbesondere bei getönten Gläsern von Sonnenbrillen zum Tragen. Dabei wird zwischen verschiedenen UV-Schutzklassen unterschieden:

  • Klasse 0 – 88% Transmission, UV-Schutz nicht ausreichend
  • Klasse 1 – 20% Transmission, UV-Schutz ausreichend für deutsche Breitengrade
  • Klasse 2 – 6,5% Transmission, guter UV-Schutz
  • Klasse 3– 0% Transmission, UV-Schutz von 100% (Meer & Hochgebirge)

Polarisierte Gläser

Polarisierende Gläser absorbieren fast alle Reflexionen und überzeugen durch ihren sehr guten Blendschutz bei sämtlichen Lichtverhältnissen. Hier erfolgt die Veredelung durch die Einarbeitung einer bestimmten Polarisationsfolie in das Brillenglas.

Phototrope Gläser

Diese Gläser werden auch als selbsttönende Gläser bezeichnet, weil sie sich abhängig von den Lichtverhältnissen selbstständig aufhellen und wieder verdunkeln. Das ist nicht nur ein guter Effekt, phototrope Gläser verfügen auch über einen UV-Schutz.

Hartschicht- Veredelung

Brillengläser und Brillen müssen über eine harte Schale verfügen. Nur dann können sie den ganzen Beanstandungen standhalten, denen sie jeden Tag ausgesetzt sind. Zum Beispiel beim Sport, oder weil es Brillen für Kinder sind, oder auch nur, weil man in der Hektik des Alltags ein wenig unachtsam mit ihnen umgeht. Daher kann eine Hartlackschicht bei weichen Kunststoffgläsern aufgetragen werden. Übrigens je dünner das Glas ist, umso wichtiger ist eine Hartschicht-Veredelung. Vorteile: Kunststoffgläser, die weicher als mineralische Gläser sind, werden durch die Hartschicht langlebiger und widerstandsfähiger.

Glasveredelungen – Superentspiegelung

Inzwischen gehören auch entspiegelte Gläser zum Standard, es gibt Gläser von der einfachen bis hin zur Superentspiegelung. Jedoch wird heute nur die Superentspiegelung mit einer Minimierung der Reflektion von 98 Prozent eingesetzt. Darum geht es nämlich genau: Störende Lichtreflektionen durch Irritierungen zu verhindern.

Die Glasveredelung erfolgt nach dem „Mehrschicht-Interferenz-System“. Dazu werden unterschiedliche Schichten mit Dampf auf das Glas aufgetragen und überlagert, sodass bestimmte Lichtwellen nicht mehr durchdringen und keine Reflektionen mehr verursachen können. Umso mehr Schichten auf das Glas gedampft werden, desto stärker ist die Entspiegelung.

Glasveredelungen, Quelle: pixabay
Glasveredelungen, Quelle: pixabay

Vorteile: Entspiegelte Brillengläser ermöglichen klares Sehen ohne Reflektionen. Auch für Dein Gegenüber, denn sie oder er kann Deine Augen sehen, anstatt sich selber in den Brillengläsern zu spiegeln. Beim Autofahren wird die Sicht nicht durch Reflektionen gestört. Und auch für die Tätigkeit am Computer sind entspiegelte Gläser sehr angenehm.

Glasveredelungen – Schmutzabweisende Schicht

Eine schmutzabweisende Schicht ist eine Veredelung der praktischen Art, oft auch als Clean Coat bezeichnet. Diese Hightech-Beschichtung wird per Nanotechnologie aufgetragen, wodurch das Glas sehr glatt wird und Staub und Schmutz sich weniger darauf absetzen können. Aber auch der Lotuseffekt hat eine schmutzabweisende Eigenschaft. Diese antistatische Beschichtung lässt Fett und Wasser einfach abperlen.

Blaufilter-Technologie

In der gegenwärtigen digitalisierten Welt schauen unsere Augen ständig auf Smartphone-, Computer- und noch andere Bildschirme. Diese strahlen blaues hochenergetisches Licht (HEV-Licht) aus. HEV-Licht kommt zwar auch im Sonnenlicht vor, aber durch die vermehrte Nutzung von Handy und Co. sind unsere Augen dem HEV-Licht heute sehr oft ausgesetzt. Das führt beim Sehen zu einer stärkeren Belastung, was sich durch Symptome wie müde und trockene Augen oder auch Kopfschmerzen bemerkbar machen kann. Aber auch Langzeitschäden etwa der Linse und Netzhaut werden untersucht und vermutet.

Glasveredelungen, Quelle: pixabay
Glasveredelungen, Quelle: pixabay

Die Blaufilter Technologie bewahrt die Augen vor einer Überbelastung, indem sie das HEV-Licht reflektiert. Die Augen werden dadurch beim Blick auf Bildschirme nicht so stark belastet. Das wirkt sich wiederum auch gut auf das Schlafverhalten aus: Der abendliche Blick auf Laptop, Tablett oder Handy signalisiert dem Körper, durch den großen Anteil an blauem Licht, das es Tag wäre – der Biorhythmus wird beeinflusst. Diese Wirkung wird durch die Blaufilter-Technologie vermindert, da weniger Licht ins Auge gelangt. Außerdem können dank der Blaufilter-Technologie Kontraste stärker wahrgenommen werden. Blendungen werden gleichzeitig minimiert, was zum Beispiel beim Autofahren in der Nacht oder Dämmerung hilfreich ist.

Über die neuen Brillen-Trends kannst Du Dich gerne auf dieser Seite informieren.

Ray Ban Optical Rx7037 Matte Black Kunststoffgestell Brillen, 56mm

Price: 178,38 €

1 used & new available from 178,38 €

Add Comment