Tipps für PC-Neulinge im besten Alter

Ohne Computer ist unser Leben heute gar nicht mehr vorstellbar. Für die jüngere Generation, die sogenannten Digital Natives, gehören Rechner und Internet von Anfang an zum Leben dazu. Bei Senioren sieht das natürlich etwas anders aus. Deswegen haben viele von ihnen so ihre Probleme mit den technischen Errungenschaften der letzten Jahre. Immer wieder höre ich, dass ältere Menschen gar nicht erst versuchen, damit zu arbeiten. In ihrem Alter, so sagen sie, verstünden sie diesen technischen Kram ohnehin nicht.

Das kann ich so allerdings nicht unterschreiben. Es ist nie zu spät, sich neue Dinge anzueignen, und das Internet zu nutzen kann sehr viele Vorteile haben. Wenn Ihr also bisher noch nichts mit PCs gemacht habt, dann lest diesen Artikel – ich hoffe, dass er euch überzeugen wird!

Ohne Angst an die Sache herangehen

Das allerwichtigste, wie eigentlich bei allen neuen Sachen, die man lernt: Geht ohne Angst an die neue Herausforderung heran. Klar, man hört immer wieder Schauergeschichten von Viren, die erstaunlicherweise viele Menschen davon abhalten, sich mit dem Internet zu beschäftigen. Aber ganz ehrlich: Die Wahrscheinlichkeit, dass Ihr euch Schadsoftware einfangt, ist extrem gering. Mit einem Virenscanner, den Ihr euch kostenlos herunterladen könnt, ist die Wahrscheinlichkeit sogar gleich null.

Quelle: © Robert Kneschke/shutterstock

Versteht das Internet lieber als Tor zu unzähligen neuen Möglichkeiten. Über das Telefonprogramm Skype könnt ihr Kontakt mit eurer Familie halten, über Facebook an deren Leben teilhaben und so weiter – würde ich nur ein Prozent eurer Optionen aufschreiben, würde der Artikel zu einem Buch werden.

Fragt eure Enkel

Es gibt für Großeltern nichts Schöneres, als Zeit mit ihren Enkeln zu verbringen. Umgekehrt ist das nicht anders. Warum also diese Zeit nicht nutzen, um gemeinsam die Möglichkeiten des Internets zu entdecken. Als Digital Natives kennen sich eure Enkel sicher bestens mit Computern aus und sind ständig online – davon könnt Ihr mit Sicherheit profitieren. Natürlich können eure Enkel nicht immer da sein. Deswegen solltet Ihr euch auch andere Ratgeber suchen. Sehr hilfreich finde ich dieses kostenlose E-Book, in dem der Umgang mit dem PC, den gängigsten Programmen und die ersten Schritte im Internet für den Anfänger erklärt werden.

Meldet euch in Communitys an

Es gibt nichts, was es online nicht gibt. Diesen Umstand solltet Ihr euch ebenfalls zu Nutze machen, und gezielt nach euren Interessen suchen. Sicher findet Ihr Gleichgesinnte, mit denen Ihr euch austauschen könnt. So lernt Ihr neue Dinge, könnt euch austauschen und findet dabei vielleicht sogar neue Freunde. Ob Ihr gerne im Garten arbeitet, mit Vorliebe fantastische Menus kocht oder ein Haustier habt – für jedes Hobby gibt es tausende von Seiten, die euch weiter helfen können.

Tipps für PC-Neulinge – Fazit

Vor einigen Jahren nach einer eingehenden Kaufberatung hatte sich meine Mutter, nachdem sie in Rente ging, einen All in One PC  gekauft. Obwohl sie täglich am Computer arbeitete, hatte sie vom Internet keinerlei Erfahrung. Damals habe ich Ihr manches erklärt und einiges hat sie sich bei mir abgeguckt. Etwas später hat mein inzwischen 76 jähriger Vater das Internet für sich entdeckt, auch er war ein absoluter Neuling auf dem Gebiet und hat sich anhand von Ratgebern oder Communitys über das Internet informiert. Heute ist meine Mutter in den sozialen Netzwerken, in erster Linie Facebook, aktiv und mein Vater bei Conrad, eBay, etc.  wo er öfter online einkauft.

Related posts:

Add Comment