Tapezieren von Vinyl-Fototapeten

Ist einfacher als man denkt

Ich freue mich wirklich schon, wenn wir bald nach Berlin fahren, zu meiner ehemaligen Arbeitskollegin, die vor geraumer Zeit innerhalb von Berlin umgezogen ist. Ich habe ja gedacht, das nun alle Renovierungsarbeiten, vor allem das Tapezieren erledigt ist. Gestern Abend telefonierte ich noch mit ihr und nach einer ganzen Weile kam sie mit der Sprache heraus, dass das Büro noch zu tapezieren sei und fragte mich gleich; ob ich ihr beim Tapezieren nicht helfen könnte, da sie sich eine Fototapete von PIXERS ausgesucht hat, die natürlich kurz vor Ostern geliefert wird. Ihr könnt euch vorstellen, dass ich hellauf begeistert bin, aber selbstverständlich helfe ich ihr beim Tapezieren. Da ich aber überhaupt keine Ahnung habe, wie eine Fototapete zu tapezieren ist, habe ich mich gestern Abend über das Internet ein wenig informiert, auch über die Vorteile einer Fototapete:

Quelle:by_twinlili_pixelio.de
Quelle:by_twinlili_pixelio.de

Vinyl-Fototapeten

Die glanzlose und widerstandsfähige Vinyl-Fototapete auf Vlies ist eine ökonomische und gute und Lösung für Personen, die auf Tapeten von sehr hoher Qualität nicht verzichten möchten. Von Vorteil ist es, das die Fototapete auch von unerfahrenen Personen (wie wir) angebracht werden kann. Das Material der Tapete macht die Wände schalldicht, aber trotzdem können die Wände noch gut atmen. Sollten sich Unebenheiten an den Wänden befinden, werden sie sehr gut abgedeckt. Um das Ankleben zu erleichtern, sollte auch die Wand eingekleistert werden.

Reinigung: Gereinigt werden kann die Fototapete mit einem trockenen Tuch.
Verwendungszweck: Für sämtliche glatten Wandflächen.
Die maximale Bahnbreite beträgt 115 cm. Falls die maximale Breite einer Tapetenbahn überschritten wird, besteht die Tapete aus gleichen, mehreren Elementen.

Empfohlener Tapetenkleister: Metylan Direc

Quelle:_Rike_pixelio.de
Quelle:_Rike_pixelio.de

Anleitung zum Anbringen einer Vinyl- oder Vinyl- Premium Fototapete

Bevor man mit dem Tapezieren anfängt, müssen die Wände fettfrei, sauber und trocken sein. Sämtliche Unebenheiten und Löcher müssen verspachtelt werden und damit eine ebene Fläche entsteht, müssen die Füllungen anschließend geglättet werden. Sämtliche Nägel, Schalter, elektrische Steckdosen und Bodenleisten müssen komplett entfernt werden.

Welche Werkzeuge werden benötigt?

  • Tapeziermesser
  • Tapezierrolle zum Andrücken
  • Tapetenkleister
  • Tapezierbürste
  • Malerfolie/Abdeckfolie
  • breiter Pinsel

Werkzeuge die nützlich sind:

  • Leiter
  • Kunststoffeimer
  • Wasserwaage

Die Tapete sollte von 2 Personen angebracht werden.

Quelle: Jens Bredehorn_pixelio.de
Quelle: Jens Bredehorn_pixelio.de

Wie soll die Fototapete angeklebt werden?

1. Die Tapete sollte auf einer trockenen und sauberen Fläche mit der Bild Seite nach oben ausgerollt werden.

2. Wenn Fototapeten aus mehreren Streifen bestehen, sollten zunächst alle Elemente auf Produktionsfehler wie Deformationen, Verfärbungen, Unstimmigkeiten bei den Fotomotiven an deren Verbindungsstellen oder Unterschiede in den Maßen überprüft werden.

3. Wenn die Zimmerwand vorbereitet ist, sollte man mit einem Bleistift vorsichtig eine vertikale Hilfslinie markieren, genau dort wo sich der Rand der Tapete befinden soll. Dazu benutzt man am besten ein Lot oder  eine Wasserwaage.

4. Bereitet man einen guten Tapetenkleister für Vilestapeten vor.  Bei der Benutzung des Kleisters ist es ratsam, sich an die Empfehlungen und Anweisungen des Herstellers zu halten.

5. Ist der vorbereitete Klebstoff auf die Fototapete aufzutragen.

6. Angebracht wird die Fototapete stets beginnend mit der linken Seite. Dabei ist die Reihenfolge der Tapeten-Streifen zu beachten.

7. Den ersten Tapetenstreifen sollte man oben beginnen anzubringen. Anschließend drückt man die Fototapete nach unten, am besten mit einer Bürste, nach unten streichend an, um evtl. Luftblasen zu entfernen. Entstandene Luftblasen können mit der Rolle zum Tapezieren von oben nach unten und von der Mitte zum Rand ganz einfach entfernt werden.

8. Mit der Andruckrolle ist die Tapete anschließend sorgfältig anzudrücken, wobei besonderes darauf geachtet werden sollte, dass der Tapetenrand angeklebt ist.

9. Mit einem feuchten Lappen oder Schwamm sollte überschüssiger Tapetenkleister entfernt werden.

10. Sollten die Fototapeten aus mehrerern Teilen bestehen, werden die die Streifen auf die gleiche Art und Weise „Rand an Rand“ angeklebt.

11. Sollte die Tapete ungefähr 1-3 Stunden trocknen.

11.Lassen Sie die Fototapete ca. 1-3 Stunden trocknen.

Quelle:twinlili_pixelio.de
Quelle:twinlili_pixelio.de

Fazit

Ich bin wirklich gespannt, ob es wirklich einfach ist, eine Fototapete zu tapezieren. Jedenfalls bleiben wir ein paar Tage in Berlin und ich hoffe, dass wir noch genügend Zeit haben werden, um uns die Sehenswürdigkeiten von Berlin anzuschauen.

Related posts:

Share

Add Comment