Olivenöl und Kokosöle vom Ölfreund

Der Online-Shop für delikate Öle

Da ich gerade zu dieser Jahreszeit  meiner Familie den einen oder anderen Salat zelebriere, gern mit Olivenöl und Kokosöl, verwende ich gern für die Zubereitung wertvolle und außergewöhnliche Öle, die ich auch über das Internet beziehe. Bei meiner Recherche nach delikaten Ölen,  bin ich auf den Online-Shop „ölfreund“ gestoßen, den ich euch gerne näher vorstelle:

Der Web-Shop  bietet ein breitgefächertes Produktsortiment an unterschiedlichen delikaten Ölen,

wie z.B.

– Leinöl
– Leindotteröl
– Kokosöl
– Hanföl
– Kürbiskernöl
– Schwarzkümmelöl
– Sonnenblumenöl
 
Olivenöle:
– Bio-Olivenöl
– Genießer Olivenöle
– Gewürzöle
– Olivenöl Kanister 

Desweiteren findet Ihr im Shop unterschiedliche Gewürze, Küchenhelfer, Kokosöle, Essigsorten, Geschenke/Bücher, Feinkost in Form von Pesto´s und sonstigen Aufstrichen, Oliven, Wein, Pellets und auch Gutscheine an.

Olivenöl und Kokosöl vom Ölfreund
Olivenöl und Kokosöl vom Ölfreund

Nach einem netten E-Mail Kontakt mit dem Firmeninhaber Herrn Schulze, erhielt ich zum Testen:

– 1 Flasche natives Olivenöl, 250 ml
– 1 Flasche Kürbiskernöl, 100 ml
– 1 Glas Kokosöl, 315 ml
– 1 Sonnenblumenpeletts, 5 KG (darüber werde ich auf meinen anderen Blog gesondert berichten)

Olivenöl und Kokosöl – Laut Hersteller

Gewonnen wird diese Öl-Rarität aus der seltenen Olivensorte Thasitiki “Thrumba”, welche nur auf Thasos in Griechenland existiert. Dieses seltene Öl ist besonders bei Ölkennern beliebt und aufgrund seines fruchtig-milden Geschmacks nach frischen Oliven unverwechselbar.

– Olivenöl der Premiumklasse einer seltenen, 2500 Jahre alten, nur auf Thasos existierenden, Olivensorte
– daher begrenztes Angebot
– sofort nach dem Pflücken gepresst
– aus handverlesenen Oliven einer Sorte kalt gepresst
– kein Verschnitt mit anderen Sorten
– ohne Zusatz von Chemikalien und ohne chemische Behandlung gewonnen
– aus erster Kaltpressung in schönendem Verfahren gewonnen
– der natürliche und reine „Saft“ der Olive
– einzigartig phantastischer Geschmack nach frischen Oliven

Olivenöl und Kokosöl – Fazit

Sehr praktisch ist der Dosierer, dass Öl selber ist  angenehm mild durch seinen geringen Säuregehalt, trotzdem sehr delikat. Mir gefällt sehr, dass das Öl in verschiedenen Größen angeboten wird. Die Preise sind vollkommen gerecht fertigt, bei der erstklassigen Qualität des Olivenöls.
 
Nun komme ich zu  eins meiner Lieblings Öle: Das KOKOSÖL

Olivenöl und Kokosöl – Laut Hersteller

in der hauseigenen Ölmühle aus Bio Kokosfleisch frisch & schonend kaltgepresst
– 100% reines, weißes und kalt gepresstes Kokosöl
– aus Bio Kokosfleisch frisch und schonend kalt gepresst
– nicht raffiniert, nicht desodoriert, nicht gehärtet
– das reine Öl der Kokosnuss mit dem natürlichem Duft und Geschmack der Südseefrucht
– ungefiltert, naturbelassen und reich an Vitaminen und Mineralien
– ideal zum Braten, Backen und Frittieren da sehr hitzestabil
– Haltbarkeit 12 Monate
 
Eine Wohltat für den Körper
Das Geheimnis des Kokosfettes sind seine kleinen Fettmoleküle. Allen voran die reichhaltig enthaltene Laurinsäure (mittelkettige Fettsäure). Laurinsäure macht wie alle mittelkettigen Fettsäuren nicht dick. Im Gegenteil! Sie kurbelt den Stoffwechsel an und erhöht somit den Grundumsatz. Zudem kann Laurinsäure das Wachstum von schädlichen Viren und Bakterien hemmen und unterstützt innerlich eingenommen und äußerlich angewendet das ökologische System von Haut und Darm. Der Fettsäuretyp des Kokosfettes wird vom Körper zur Energiegewinnung schnell verbrannt und nur sehr schwer in den Fettdepots des Körpers gespeichert. Für die Verdauung von Kokosfett benötigt der Körper keine Gallenflüssigkeit und keine fettspaltenden Enzyme. Daher ist es sehr bekömmlich. Auch für Ihre Haut ist Kokosöl eine Wohltat. Die kleinen mittelkettigen Fettsäuremoleküle ziehen blitzschnell in die Haut ein und hinterlassen keinen Fettglanz. Zurück bleibt nur ein gutes Hautgefühl. Wohltuend ist Kokosöl bei warmer, rötlicher und irritierter Haut, welches kühlend und beruhigend auch bei Sonnenbrand wirkt. In der Küche ist Kokosöl, da es sehr hitzestabil ist ideal zum Backen, Braten und Frittieren geeignet. Bratkartoffeln in Kokosöl angebraten sind ein absoluter Hochgenuss. Quelle: Kirst, Bauer, Klausberger:„Lexikon der pflanzlichen Fette und Öle“ (2008), Ruth von Braunschweig: „Pflanzenöle“ (2007), Natur und Heilen: „Wegweiser durch die Welt der Öle“ (Mai 2011)

 Olivenöl und Kokosöl – Fazit

Mich beeindruckt die Vielseitigkeit des Öls, dass es sich sowohl zum Frittieren, Backen, Braten eignet, als auch als Körperpflegecreme oder auch zum Schutz vor Mücken. Zur Fellpflege werde ich das Kokosöl nicht verwenden, da es eine sehr ölige Angelegenheit ist. Auch das Kokosöl ist in verschiedenen Größen im Online-Shop erhältlich und das zu günstigen Preisen.
 
Über das Kürbiskernöl werde ich zu einem späteren Zeitpunkt berichten, da ich es noch geschlossen lassen möchte.
Für Liebhaber besonderer Öle kann ich den Online-Shop vom Ölfreund nur empfehlen.
 
Die Produkte wurden mir gratis von Herrn Schulze zur Verfügung gestellt. Vielen Dank 
 

Related posts:

Add Comment