Schlafsessel – perfekt für kleine Räume

Der kleine Bruder der Schlafcouch

Ein Schlafsofa bzw. eine Schlafcouch kenne ich bereits seit meiner frühesten Kindheit, aber einen Schlafsessel war mir bis vor kurzem noch vollkommen unbekannt. Eine Bekannte riet mir zu einem Schlafsessel, da er wenig Platz benötigt und obendrein noch komfortabel ist, als ich Ihr erzählte, dass wir uns eine Schlafcouch für Nadja´s Jugendzimmer anschaffen wollten, da öfter eine Freundin von meiner Tochter bei uns übernachtete. Wir haben zwar noch ein älteres Gästebett im Keller, aber die Matratze davon ist alles andere als Rückenfreundlich.

Ein Schlafsessel mehr als nur ein Gästebett

Das Vorteilhafte an einem Schlafsessel ist, das er nicht nur ein Sitz Element,  sondern auch ein Schlafplatz für Besuch oder den Eigengebrauch ist. Dazu ist ein Schlafsessel komfortabel, gemütlich und dabei auch noch platzsparend. In vielen Haushalten oder Jugendzimmern findet man eine Schlafcouch, sie ist ein beliebtes, praktisches Möbelstück, das sich bei Bedarf zum Schlafen einfach ausziehen lässt. Der Schlafsessel ist von der Schlafcouch der kleine Bruder, der heutzutage immer bekannter und beliebter wird, da er durch seine geringe Größe und Kompatibilität perfekt in kleine Haushalte, Single Haushalte oder auch Jugendzimmer passt. Für den Eigentümer bietet es sogar eine gute Schlafgelegenheit, zum Beispiel zum Mittagsschlaf: in Sekundenschnelle lässt sich der  Sessel in ein Gästebett umfunktionieren.

EIN SCHLAFSESSEL – PERFEKT FÜR KLEINE RÄUME, Quelle: Online-Shop www.allnatura.at"
EIN SCHLAFSESSEL – PERFEKT FÜR KLEINE RÄUME, Quelle: Online-Shop www.allnatura.at“

Wichtige Kriterien beim Kauf

In erster Linie handelt es sich bei dem Schlafsessel um ein Sitz Möbelstück für eine Person, das bequem sein sollte. Am bequemsten sind Schlafsessel, die aus Polyethylenschaum bestehen. Von Vorteil ist, dass dieses Material nachgiebig ist und auch in seine ursprüngliche Form nach ausgiebiger Beanspruchung zurückfindet. Natürlich ist die Federung genauso wichtig sowie auch das Grundgestell des Schlafsessels. Man sollte sich vor Augen halten, dass ein Schlafsessel 2 Kriterien erfüllen muss: Er muss die gute Qualität einer Liegefläche haben, da er sich in ein normales Bett verwandeln lässt. Des Weiteren muss er auch ein komfortables Sitzmöbelstück sein, auf dem sich bequem sitzen lässt. Eine angenehme Polsterung ist deshalb sehr wichtig.

Was kostet ein Schlafsessel?

Selbstverständlich werden unterschiedliche Schlafsessel dem Konsumenten in verschiedenen Formen und Farben angeboten, genauso variieren die Ausführungen und die Bezugsstoffe. Abhängig von der Preisklasse kann der Kunde entscheiden, ob es sich um ein Leder aus Textil oder sogar um ein Exemplar mit einem Bezug aus echtem Leder handeln soll. Die  Bezugstoffe, die aus Kunstfaser bestehen, sind jedoch sehr pflegeleicht. Natürlich ist es auch von Wichtigkeit, das der neue Schlafsessel in die vorhandene Wohnungseinrichtung passt. Die günstigen Modelle bestehen in der Regel aus zwei- oder dreigeteilten Schaumgummimatratzen. Oftmals sind die einzelnen Schaumgummiteile mit dem Bezug so aneinander befestigt, so dass sie ohne Probleme aufeinander gestapelt werden können. Schlafsessel die noch komfortabler sind, können  durchaus die Form eines Futonruhesessels oder Ruhesessels haben. Dabei ist dem Komfort oder der Preisstufe nach oben keinerlei Grenzen gesetzt. Die komfortableren Modelle besitzen eine Ausklappmechanik, die recht aufwändig ist.

Fazit

Ich bin sehr erstaunt, was es nicht alles für unterschiedliche Schlafsessel Modelle gibt. Wir hatten uns für einen Schlafsessel mit Bettkasten entschieden, indem sich das Bettzeug/Decken ganz einfach verstauen lässt. Für diejenigen, die wenig Platz daheim haben, ist so ein Schlafsessel eine tolle Sache.

Related posts:

Add Comment